Brandschutz und das Lotter-Roth-Thermosystem ®

Heutezutage werden insbesondere an Gewerbebauten immer höhere Anforderungen an den Brandschutz gestellt. Grund genug für uns, das Lotter-Roth-Thermosystem - die Lösung für Betonfertigteilwerke, oberflächennah thermisch aktivierte Fertigteile herzustellen - auf Herz und Nieren überprüfen zu lassen.

Das weltweit anerkannte Prüfinstitut der TU Braunschweig, das Institut für Baustoffe, Massivbau und Brandschutz in Braunschweig (IBMB) hat am 24.09.2012 für das Lotter-Roth-Thermosystem und die Lotter-Roth-Thermomatte eine Brandprüfung zur Ermittlung der Feuerwiderstandsklasse nach DIN EN 1365-2 durchgeführt.

Beide Systeme haben die Widerstandsklassen F30, F60, F90 und sogar F120 ohne Einschränkung bestanden und dürfen somit in Gebäuden mit erhöhter Anforderung an Brandschutz nach F90 und F120 (hochfeuerbeständig) eingesetzt werden.

Nachfolgend wollen wir Ihnen anhand einer Bilderstrecke die umfangreiche und anspruchsvolle Prüfung beschreiben.

In der Brennkammer werden durch 6 Ölbrenner Temperaturen von bis zu 1.200°C erzeugt, die einen Brand in einem geschlossenen Raum simulieren sollen.

Damit steht fest :
Das Lotter-Roth-Thermosystem eignet sich auch für den Einsatz bei erhöhten Anforderungen an die Feuerwiderstandsklassen F90 und F120 und hat ihre Eignung eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Lotter-Roth-Thermosystem : Brennkammer für Brandschutzprüfung

 

Lotter-Roth-Thermosystem : Brennkammer für Brandschutzprüfung

Bild 2 : Brennkammer von außen mit Meßeinrichtungen

 

Bild 3 : Blick in die Brennkammer mit Meßeinrichtungen und den Ölbrennern

Lotter-Roth-Thermosystem : Versuchsaufbau für Brandschutzprüfung

 

Für den Brandtest wurde eine ausbetonierte Elementdecke mit dem oberflächennahen Temperierungssystem Lotter-Roth-Thermosystem mit 5.00 x 2.00 Metern und einer Deckenstärke von 20 cm hergestellt.

Dieses Deckenelement wurde auf die Brennkammer aufgelegt.

Bild 1 : Brennkammer mit aufgelegtem Versuchskörper

 

Lotter-Roth-Thermosystem : Zustand des Prüfkörpers nach bestandener Prüfung für F120

 

Nach dem Abheben der Deckenplatte konnte diese auch an der Unterseite begutachtet werden.

Außer einigen kleineren oberflächlichen Abplatzungen konnten keine besonderen Schäden festgestellt werden.

Die Decke hätte also auch noch eine weitere Beflammungszeit ausgehalten, ohne, daß die Bewehrung versagt hätte und die Platte gebrochen wäre.

 

Bild 4 : Versuchsaufbau mit aufgelegten Gewichten

 

Beginn der Prüfung durch Beflammung des Probekörpers.
Innerhalb der ersten 5 Minuten steigt die Raumtemperatur in der Brennkammer auf ca. 600 °C an. 

 

Lotter-Roth-Thermosystem : Brandschutzprüfung

 

Bild 5 : Beginn des Brandtests durch Beflammung der Probedecke von unten

Lotter-Roth-Thermosystem : Prüfung für Feuerwiderstandsklasse F120  bestanden !

 

Lotter-Roth-Thermosystem : Prüfung für Feuerwiderstandsklasse F90  bestanden !
Bild 9:F90 ist geschafft !
 

 

Nach 90 Minuten ist die Belastung der Decke deutlich zu erkennen. Die Temperatur in der Brennkammer beträgt mittlerweile 975°C.
Die Durchbiegung der Decke beträgt mittlerweile ca. 12 cm.
   

Bild 8 : Versuchsaufbau und Durchbiegung nach 90 Minuten

 

Lotter-Roth-Thermosystem : Brandschutzprüfung

 

Für den Brandversuch wird die zu prüfende Decke mit Trägern belegt, die die durch die hydraulischen Stempel erzeugten Kräfte verteilen sollen.

Insgesamt hat die Decke neben dem Eigengewicht von
ca. 2 Tonnen die zusätzlich aufgebrachten Lasten von
ca. 6 Tonnen zu tragen. Diese Belastung wird während des ganzen Tests aufrecht erhalten.

Bild 4 : Versuchsaufbau mit aufgelegten Gewichten

 

Nach der erfolgreichen Brandschutzprüfung wurde die Probeplatte abgehoben. Die Durchbiegung durch die starken Gewichtsbelastungen während der Prüfung sind auch mit bloßem Auge gut zu erkennen.

Dennoch hat die Deckenplatte mit integriertem
Lotter-Roth-Thermosystem die Prüfung für F30, F60, F90 und sogar F120 bestanden, ohne daß die Platte durchgebrochen ist, ohne daß starke Risse im Zugbereich oder gar Abplatzungen im Druckbereich auf der Deckenoberseite aufgetreten sind.

 

Lotter-Roth-Thermosystem : Zustand des Prüfkörpers nach bestandener Prüfung für F120

 

Bild 14 : Abheben der Decke nach Prüfungsende

Lotter-Roth-Thermosystem : Steuerung der Brandschutzprüfung

 

Am Steuerstand werden die Temperaturen in der Brennkammer und die Belastung des Prüfkörpers durch die hydraulischen Gewichte geregelt und überwacht

Bild 6 : Blick auf den Steuerstand

 

Lotter-Roth-Thermosystem : Prüfungsverlauf nach 120 Minuten Brenndauer

 

Nach 120 Minuten Beflammungsdauer betrug die Temperatur in der Brennkammer 1.034°C.

Bild 13 : Versuchs- und Temperaturverlauf nach 120 Minuten

 

Nach 120-minütiger Beflammung im Brandversuch beträgt die Durchbiegung der Deckenplatte ca. 15 cm.

Die Temperatur der unteren Bewehrung im Betonbauteil beträgt zum Teil ca. 400°C.

Dennoch hat der beflammte Deckenkörper mit dem
Lotter-Roth-Thermosystem den imensen Belastungen standgehalten.

 

Lotter-Roth-Thermosystem : Meßwerte nach 120 Minuten Brenndauer

 

Bild 12 : Meßwerte und Durchbiegung nach 120 Minuten

Lotter-Roth-Thermosystem : Meßwerte nach 60 Minuten

 

Nach 60 Minuten beträgt die Kammertemperatur bereits ca. 925 °C.

Die Probedecke biegt sich wegen der starken Belastung durch die Gewichte mittlerweile um ca. 9 cm durch.

Bild 7 : Meßwerte nach 60 Minuten

 

Lotter-Roth-Thermosystem : Prüfung für Feuerwiderstandsklasse F120  bestanden !

 

Lotter-Roth-Thermosystem : Prüfung für Feuerwiderstandsklasse F90  bestanden !
Bild 11:F120 ist geschafft !
 

 

Auch nach 120 Minuten ist die Belastung der Decke deutlich zu erkennen. Aber der Prüfkörper hält !  

Bild 10 : Versuchsaufbau und Durchbiegung nach 90 Minuten

 

Zum Seitenanfang
zurück zur vorherigen Seite


     Sie sind hier : Home - Lieferprogramm - Bauteiltemperierung - Lotter-Roth-Thermosystem
Lotter - Kummetat Stahl : Großhandel mit Betonstahl und Baustahlmatten
Lotter-Roth-Thermosystem


Gebr. Lotter KG
Waldäcker 15
71631 Ludwigsburg

Telefon (07141) 406 - 250
Telefax (07141) 406 - 430

 

Verkaufsbüro Kummetat Stahl
Rödelheimer Landstraße 75
60487 Frankfurt am Main

Telefon (069) 71 91 524 - 0
Telefax (069) 71 91 524 - 19

Lotter - Kummetat Stahl : Großhandel mit Betonstahl und Baustahlmatten
Bauteiltemperierung